Wissenschaft Live

Sie arbeiten in einem faszinierenden Fachgebiet – wir stellen es faszinierend dar. Die Physikanten widmen sich Ihrem Produkt, Ihrem wissenschaftlichen Fachgebiet, Ihrem Konferenzthema oder Ihrem Motto und bereiten es als Experimentalvortrag, Impulsvortrag oder Bühnenprogramm auf, oder wir führen mit einer Moderation durch Ihr Programm. Wissenschaftlich fundiert und überraschend kurzweilig.

Ihre Themen werden ansprechend kommuniziert – und Ihre Veranstaltung erfährt mehr Aufmerksamkeit, Abwechslung und Unterhaltung.

Kein Thema ist zu komplex! Dafür garantieren die Physikanten mit ihrer jahrelangen Erfahrung als Deutschlands führende Science-Entertainment-Gruppe. Bei uns arbeiten promovierte Wissenschaftler und erfahrene Moderatoren zusammen. Seit dem Jahr 2000 sind wir gemeinsam auf der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Technik und Publikum zu Hause, zwischen komplexen Themen und Verständlichkeit.

Lassen Sie sich von Ihrem eigenen Thema überraschen!

science highlights

Wir helfen, IHR Thema sympathisch und kompetent zu kommunizieren – auf Firmenveranstaltungen, Kongressen, Firmenjubiläen, Preisverleihungen und Tagen der offenen Tür.

Drei Beispiele:

Projektbeispiel: ENERgIEvERSoRgER

Show-Thema „Energieeffizienz und Elektrizität“
KuNdE Drewag, Energieversorger Dresden
auFgaBE Entwicklung einer Familienshow, die die 4 Sparten des Unternehmens präsentiert: Strom, Gas, Wasser, Wärme
LöSuNg Interaktive Comedy-Familienshow mit spektakulären Experimenten zum Thema Strom, Gas, Wasser, Wärme und Energie.


Projektbeispiel: HERSTELLER voN BauPRoduKTEN

Show-Thema „Energieeffizienz und Elektrizität“
KuNdE Hueck
auFgaBE Entwicklung einer attraktiven Messeshow, die die Geschichte der Firma und die Eigenschaften von Aluminium darstellt.
LöSuNg 10-minütige Messe-Show (deutsch und englisch) mit Experimenten zu Dampfmaschinen, chemischen und elektrischen Eigenschaften von Aluminium.


Projektbeispiel: CHEMIEuNTERNEHMEN

Show-Thema „Energieeffizienz und Elektrizität“
KuNdE Evonik
auFgaBE 40-minütige Showeinlage bei einem 50-jährigen Jubiläum des Isophoron-Werkes in Herne
LöSuNg Show-Experimente zur Molekülstruktur von Isophoron, zur Funktionsweise von Crosslinkern und zu Einsatzgebieten der Isophoron-Produkte. Erzeugung des Jubiläums-Schriftzuges durch 5 Experimente.


Science Time

Sie machen eine Konferenz, eine Fortbildung, eine Abendveranstaltung und suchen einen intelligenten Höhepunkt? Unsere Redner zeichnen sich durch ihre große Bühnenerfahrung und fachliche Souveränität aus.

Drei Vorträge:

WaSSER MaRSCH!
DER NASSE ExPERIMENTALVORTRAG

Das Element des Lebens wie es zischt, dampft und spritzt: Wie ist Wasser im Universum entstanden? Was geschieht im Innern eines Geysirs? Dieser rasante Vortrag zeigt, welch enorme Kräfte die Umwandlung von Wasserdampf in flüssiges Wasser freisetzen kann und welche Konsequenzen es hat, dass wir zum Großteil aus Wasser bestehen. Tauchen Sie ein in die wundersamen Phänomene eines erstaunlichen und im Grunde doch simplen Moleküls.


Feuer frei!
Zwischen magischer Anziehung und tödlicher Gefahr

Die Wissenschaft sieht es ganz nüchtern: Wenn ein Brennstoff in Anwesenheit eines Oxidationsmittels seine Zündtemperatur überschreitet, erhalten wir: Feuer! Dieser Vortrag zeigt mehr. Er entfacht die Leidenschaft für das komplexe Wechselspiel zwischen brennbaren Materialien, Hitze und Sauerstoff. Wir reisen zu den Wurzeln unserer Zivilisation und erklären feurige Phänomene des Alltags: vom Verbrennungsmotor bis zum Plasmabildschirm.


Stecker rein!
Ein elektrisierendes Vortragserlebnis

Von den Geistesblitzen der Antike zu den Herausforderungen moderner Elektromobilität: Anhand faszinierender Experimente spannt dieser Vortrag einen weiten Bogen über die vielfältigen Phänomene der Elektrizität. Blitze schlagen durch den Raum und der einfachste Elektromotor der Welt kommt in Bewegung. Lassen Sie sich verblüffen, wie selbst Glas und Gurken zu elektrischen Leitern werden. Und erleben Sie, was geschieht, wenn Strom durch den menschlichen Körper fließt.


Short Science:
Kabarettistische Impulsvorträge

Jede Veranstaltung braucht ihren Türöffner, jede Präsentation ihren Eye- und Earcatcher. Was geschieht zwischen dem Grußwort des Staatssekretärs und den ersten Workshops? Wer bringt das Fachpublikum vor der Podiumsdiskussion mit leichter Hand auf einen gemeinsamen Wissensstand? Wie lockt man bei einer Messevorführung das reizüberflutete Laufpublikum an den Stand, um sich detailliert zu informieren?

Egal ob Geistesoder Naturwissenschaft, Techniksymposium oder Aktionstag für eine bessere Welt. „Short Science“ ist ein kabarettistischer Impulsvortrag. Wir liefern den Zuhörern Fakten, ohne sie zu langweilen, ködern die Aufmerksamkeit mit Hintergründen und Zusammenhängen in leicht verdaulicher Form, geben Denkanstöße und wohldosierte Provokationen für folgende Diskussionen. Unser Referent ist diplomierter Physiker und promovierter Geisteswissenschaftler. Außerdem präsentiert er als Hörfunkjournalist seit vielen Jahren die neuesten Entwicklungen aus Wissenschaft und Technik in verschiedenen Programmen des Öffentlich- Rechtlichen Rundfunks. Er erklärt und vermittelt, unterhält und spitzt zu. Thema, Botschaft und Länge bestimmen Sie – den Rest erledigt unser Autor mit sprachlichem Geschick und charmanter Bühnenpräsenz. So amüsant und dennoch fundiert ist Ihnen Ihr Fachthema noch nie präsentiert worden!

Moderation

Entscheidend sind nicht nur die einzelnen Programmpunkte einer Veranstaltung, sondern auch das, was sie zusammenhält: Wer lässt die Zuhörer zwischen mehreren Wortbeiträgen noch neue Aspekte des Themas entdecken? Wer begeistert die Gäste auch am zweiten Kongresstag noch für das Nachmittagsprogramm? Wer führt die Zuhörer nach einer Pause wieder spannend ans Thema heran? Mit unseren Moderationen erreichen Sie genau das. Mit dem gewitzten Einsatz von kleineren oder größeren Bühnen-Experimenten wird Ihrem Thema der rote Teppich ausgelegt.

Sascha Schiffbauer
Bei seinen Moderationen setzt Schiffbauer (Jahrgang 1973) auf sein handwerkliches Können und seine angeborene Neugier. Diese nutzt der Schauspieler nicht nur bei diversen Engagements auf Bühne und auf Leinwand, sondern auch für etliche Aufträge bei wissenschaftlichen Fortbildungsveranstaltungen. Er nimmt das Publikum mit, lässt es nie außen vor. Dabei bereitet er Gästen und Inhalten die Bühne und schafft einen zur Veranstaltung passenden Spannungsbogen. Intensive Vorbereitung und Einarbeitung gehören für ihn selbstverständlich dazu.


Dr. Sascha Ott
Der Wissenschaftsjournalist aus Köln (Jahrgang 1971) präsentiert seit mehr als zehn Jahren die neuesten Entwicklungen aus Wissenschaft und Technik in den wichtigsten deutschen Hörfunkprogrammen, unter anderem des Deutschlandfunks („Forschung aktuell“) und des WDR („Leonardo Wissenschaft und mehr“). Sein vielfältiger akademischer Hintergrund (Diplom in Physik, Promotion in Kommunikationswissenschaft) erleichtert es ihm, sich zügig und fundiert in ganz unterschiedliche fachliche Thematiken einzuarbeiten. Seit Jahren ist er auch als Moderator auf Messeund Bühnenveranstaltungen (Opel, Bosch etc.) aktiv.




Science Workshops
Mitarbeitermotivation und Teambuilding

Wir Menschen behalten einen kleinen Teil dessen, was wir lesen. Wir behalten einen etwas größeren Teil von dem, was wir hören oder sehen. Am meisten aber behalten wir von dem, was wir selbst tun! Bei den SCIENCE WORKSHOPS der Physikanten erfahren Ihre Mitarbeiter eine ganz neue Form der Zusammenarbeit, experimentieren Kinder und Erwachsene miteinander oder tanken Konferenzteilnehmer bei einem besonderen Nachmittag kreative Energie.

Projektbeispiel: Chemiekonferenz

Aufgabe: Auf einer jährlichen Konferenz eines Chemiekonzerns sollten 180 Teilnehmer ca. 2h miteinander kreativ tätig werden. Die Ergebnisse sollten in einer Abschlusshow präsentiert werden.

Lösung: In 6 Gruppen wurden Experimente gebaut, physikalische Musikinstrumente erstellt und langzeitbelichtete Licht-Grafittis aufgenommen. In der Dinner-Show der Physikanten wurden die Experimente bzw. Effekte nahtlos mit eingebunden, so dass ein überwältigender Gesamteindruck entstand.

Projektbeispiel: Jahresfeier einer IT-Firma

Aufgabe: Für eine IT-Firma sollte eine Jahresfeier aus einem Guss gestaltet werden. Die Gäste (120 Mitarbeiter und Familienmitglieder) sollten zusammen tätig werden und möglichst gruppenweise einen Wettbewerb austragen.

Lösung: Der Nachmittag begann mit einer Kurzshow der Physikanten. Anschließend wurden 4 verschiedene Bau-Aufgaben angeboten: Styropor-Boote, Mausefallen-Autos, Papier-Raketen, Wirbelring-Kanonen. Nach ca. 1,5 Stunden traten die Teams gegeneinander an: Wessen Rakete fliegt am weitesten? Wer hat das schnellste Boot? Familien und Mitarbeiter gaben alles. Die anschließende Show mit der Preisverleihung machte den Nachmittag zu einem bleibenden Erlebnis.



Referenzen

FIRMEN Aida Aura · Airbus Deutschland · Allianz Global Investors · Audi, Neckarsulm · Bayer AG · Bosch-Rexroth · Brother · Ceratizit, Luxembourg · DaimlerChrysler ·Deutsche Botschaft Warschau, Polen · EnBW, Stuttgart · E.on · Evonik · GE Windernergie GmbH · GEW RheinEnergie, Köln · Hessischer Rundfunk · Microsoft · Opel · Roche Pharma, Schweiz · RWE · Schweizer Fernsehen · Securitas Versicherungen · Siemens AG · Stadtwerke in ganz Deutschland · SWB Bremen · Toshiba Electronics Europe · TÜV Thüringen · Yokohama, Japan · VW, Wolfsburg ...

MESSEN Achema, Frankfurt · Ausbildungsmessen in ganz Deutschland · BAU, München · Cebit, Hannover · Didacta, Hannover, Köln · Dortmunder Herbst · E-World of Energie, Essen · GAT, Leipzig · Hannover Messe · Husum Wind · IAA, Frankfurt · IFA, Berlin · Sensor, Nürnberg · Spielwarenmesse, Nürnberg, …



AUSZEICHNUNGEN

2012 Medaille für Naturwissenschaftliche Publizistik, verliehen von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft 2006 Gewinner der „Best Demo Competition“, Wettbewerb ausgetragen von dem Wissenschaftskommunikationsverein British Interactive Group 2005 „Most successful science show“, Publikumspreis verliehen vom Technopolis Science Center in Mechelen, Belgien 2004 Universitätspreis für besondere Verdienste in der Wissensvermittlung, verliehen von der Universität Duisburg-Essen 2002 Sieger im StartART-Wettbewerb für Unternehmensgründer aus Kunst und Kulturwirtschaft, verliehen vom Landesministerium für Wirtschaft und Arbeit NRW 2000 Gewinner des deutschen Auswahlverfahrens zum internationalen Kongress „Physics on Stage“ in Genf.

Die Physikanten
bei Facebook






Facebook   |   AGB   |   physikanten.de   |   klima-show.de   |   physikantenshop.de